Unser Podcast

Take fun seriously: ppkomm hat sein Motto in konkreten Maßnahmen umgesetzt und stellt im Podcast vor, wie man produktiv mit dem Chef essen geht, dabei seine Unternehmenskultur fördert, die Kommunikation verbessert und sogar Spaß hat. Gamification an die Macht!


Chef, wir müssen reden: Wenn Feedback in die Führungsriege gehen soll. ppkomm spricht über Kommunikationsprobleme mit der Führung, wie und wo man anfängt, sie zu lösen, warum es sich lohnt, dranzubleiben – und welche Möglichkeiten es neben dem klassischen Gespräch gibt.


Interne Kommunikation ist im Unternehmen systemrelevant – und ihr Erfolg messbar! ppkomm spricht über Erkenntnisse der digitalen Konferenz Voices, erläutert die Vorteile einer Mitarbeiter-App und fühlt sich wieder bestätigt: Hohe Mitarbeiterzufriedenheit schafft hohe Gewinne – also vergesst den Spaß nicht!


Teilhabe, Vertrauen, Digitalisierung: Wie Führungskräfte mit ihren Teams agile Strukturen und effiziente Kommunikation einführen, erzählt uns Katharina aus eigener Erfahrung. Ihr Motto: Führung muss sich überflüssig machen, dann klappt’s auch mit den Change-Prozessen!


“Bilder bei die Fische!” Visualisierungen erleichtern und beschleunigen Abläufe – auch in der internen Kommunikation. Ob Skizzen, Fotos, Diagramme oder Grafic Recording – sie schaffen, was wir gerade brauchen: Effizienz, Verständnis und Spaß. ppkomm über Wege zu mehr Bildern und besserer Kommunikation.


Wie führen wir in schwierigen Zeiten? Mit Vertrauen, digitalen Tools, Spaß – und vor allem gemeinsam! ppkomm diskutiert, wie Führungskräfte ihre Mitarbeitenden dabei unterstützen können, zufrieden und produktiv zu bleiben, ob bei Kurzarbeit, Home-Office, Leuten in der Produktion oder strategischen Herausforderungen.


Unternehmen hadern oft mit Diversity-Maßnahmen und ihren kommunikativen Umsetzungen. Dabei haben sie häufig schon vielfältige Ansätze in ihren Reihen – oder zumindest viel Potenzial dafür. ppkomm diskutiert, wie man beginnen kann, auf welche Herausforderungen sich Teams einstellen sollten und wie vielfältig die Vorteile sind.


Nicht nur über Azubis sprechen, sondern mit ihnen: Intercommotion/Claudia Schmitz hilft Unternehmen, die jüngeren Generationen zu verstehen und generationsübergreifende Kommunikation(sprozesse) effizient zu gestalten. Das Resultat? Geringere Fluktuation, verbessertes Onboarding und zufriedene Mitarbeitende!


Und Action! Videoformate können die Unternehmenskommunikation interessanter gestalten und Arbeitsschritte erleichtern. Wie man gute How-To-Videos oder VBlogs macht, erklärt unsere In-House-Expertin Viktoria – und gibt viele praktische Tipps zu Licht, Sound, Inhalt & Co.!


Erfolgreich ankommen, erfolgreich bleiben: Onboarding ist kein Hexenwerk, aber ein Prozess, der smart geplant und bewusst umgesetzt werden muss.
Und kommunikativ? Eine Herausforderung, die sich spielend meistern lässt!


Auf ein festliches Wort!
Kommunikation macht einfach Spaß – und ist der Schlüssel zum Erfolg.
Nehmt euch einen Kaffee, legt die Füße hoch und lasst euch von ppkomms kommunikativem Rück- und Ausblick berieseln!


Allrounder, Multitasker, Geheimwaffen – oder: Was macht eigentlich eine Kommunikationsabteilung?!


Werte vorleben, Werte kommunizieren: Thomas Kleb von der Heinrich Georg GmbH empfing ppkomm zum Interview über Kommunikation, Innovation, Transformation – und Mitarbeiter, die an einem Strang ziehen. So geht fun taken seriously!


Employer Branding – erfolgreich mit der richtigen Kommunikationsstrategie!


In Zeiten von Digitalisierung und Generationenwechsel gilt es, bestehendes Wissen effizient weiterzugeben und zu wahren. Anne erklärt, welche Möglichkeiten Unternehmen haben – und welche Chancen.


Robin ist unser professionelles Umfragetool, das sich ausschließlich auf Kommunikation fokussiert. Er ist immer zur Stelle, wenn ein Unternehmen wissen will, wie es um seine Kommunikation als Erfolgsfaktor steht.


Was wie warum? Viktoria und Caro erläutern, warum Kommunikation erfolgsentscheidend ist – und wie ppkomm vorgeht, um sie gewinnbringend einzusetzen.


ppkomm zeigt konkret, wie Kommunikation als Prozess aufgebaut wird – und wie er sich auf alle anderen Bereiche auswirkt!


Eine gesunde Fehlerkultur entsteht, wenn Kommunikation als Prozess den Weg dafür ebnet. Fehler nicht nur eingestehen, sondern auch daraus lernen, so entsteht der größte Nutzen für das Unternehmen.